Drei frische, goldbraune Brötchen


Heute konnte ich ein Gespräch verfolgen, den ich so noch nie gehört habe.

Ich war beim Bäcker und habe mir meine Wochenendration Brötchen geholt. Die Brötchen von meinem Bäcker lassen sich am Sonntag hervorragend aufbacken – 2 Minuten in den Backofen und sie schmecken wie die frisch aus dem Ofen gekommenen.

Vor mir war ein etwa 60 Jahre alter Mann an der Reihe. Ich weiß nicht mehr genau, was er gekauft hatte, jedenfalls bekam er Wechselgeld zurück.

Er sagte zu der Verkäuferin: “Das Ein-Euro-Stück möchte ich nicht, geben Sie mir ein anderes!”

Die Verkäuferin: “Was ist mit dem Ein-Euro-Stück nicht in Ordnung, ist es vielleicht beschädigt?”

“Nein”, erwiderte der Mann, “es ist kein deutsches Ein-Euro-Stück”.

Die Leute hinter mir wurden langsam ungeduldig.

Verkäuferin: “Wie?, das verstehe ich jetzt nicht! Was meinen Sie mit: kein “Deutsches” Ein-Euro-Stück?”

“Ich meine damit, dass auf der Rückseite dieses Ein-Euro-Stückes, welches Sie mir gegeben haben, eine Eule eingeprägt ist. Jedes Kind weiß, dass dieses Geld aus Griechenland kommt und dass das griechische Geld nichts mehr wert ist. Deswegen möchte ich ein anderes Ein-Euro-Stück als Wechselgeld zurück!”

Ein Jugendlicher hinter mir rief: “Hey Alter, haste einen anner Waffel? Seh zu, dass Du fertig wirst, meine Omma wartet auf Brot!” Wir Hannoveraner sind manchmal sehr direkt…

Der Mann ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.

Die Verkäuferin sagte: “Ich will schauen, ob ich für Sie ein anderes Ein-Euro-Stück in der Kasse habe.” Sie schaute nach und schüttelte mit dem Kopf. Dann sah sie noch in ihrer eigenen Geldbörse nach und verneinte.

“Na, geben Sie schon her”, sagte der Mann wutentbrannt, nahm das Ein-Euro-Stück und verließ unter Murren die Bäckerei. Draußen warf er das Ein-Euro-Stück in hohem Bogen fort.

Ich kaufte meine Brötchen und nahm auch noch für den Nachmittagskaffee ein Plunderstück mit.

Danach ging ich aus dem Laden und machte mich auf den Heimweg. Ich habe es nicht weit, nur gut zweihundertfünfzig Meter, die kann man gut zu Fuß gehen – das tut gut, weil man ein bisschen frische Luft um die Nase gepustet bekommt.

Als ich die Straße überquerte, sah ich im Rinnstein etwas funkeln. Ich steuerte geradewegs darauf hinzu und es war, was soll ich euch sagen, ein wertloses, griechisches Ein-Euro-Stück. Ich habe es aufgehoben. Das nehme ich beim nächsten Einkauf mit zum Bäcker, denn für dieses wertlose Ein-Euro-Stück gibt´s drei frische, goldbraune Brötchen.


Diesen Inhalt mit Freunden teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 6 = 36

Emoticons Smile Grin Sad Surprised Shocked Confused Cool Mad Razz Neutral Wink Lol Red Face Cry Evil Twisted Roll Exclaim Question Idea Coffee Mr Green