Rätsel 01/2014

Im alten Griechenland gab es einen Philosophen namens Eubulides (4. Jahrhundert vor Chr.) Eubulides beschäftigte sich mit der Logik. Nach seiner Lehre gab es logische Schlüsse und Fehlschlüsse, die logisch erscheinen. Eubulides entwickelte das berühmte Lügen-Paradoxon und verdeutlichte es mit folgender Geschichte:

Ein Herrscher sollte über einen Dieb zu Gericht sitzen, der ihm aber ständig Lügen auftischte.  Da der Herrscher nie mit Sicherheit sagen konnte, ob eine Aussage gelogen war oder nicht, sprach er ein, seiner Ansicht nach, salomonisches Urteil: „Wenn Deine nächste Aussage wahr ist, wirst du frei sein. Ist sie gelogen, sollst du hingerichtet werden.“

Was antwortete der Dieb um nicht hingerichtet zu werden?

Rätsel wurde aufgelöst, Teilnahme ist nicht mehr möglich!

Lösung ansehen


Diesen Inhalt mit Freunden teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 + = 31

Emoticons Smile Grin Sad Surprised Shocked Confused Cool Mad Razz Neutral Wink Lol Red Face Cry Evil Twisted Roll Exclaim Question Idea Coffee Mr Green