Schlecht in Mathe?


Der kleine Ahmed war eine Niete in Mathematik. Seine Eltern versuchten alles: Nachhilfe, Erzieher, Quizkarten, spezielle Unterrichtszentren – nichts half.

Als letzten Ausweg riet ihnen jemand, dass Ahmed eine katholische Schule besuchen solle. “Die Nonnen dort sind streng aber dort lernst du bestimmt etwas”, sagten sie. Ahmed musste fortan in das Gymnasium “St. Bonifaz” gehen.

Schon am ersten Tag nach der Schule lief Ahmed durch die Tür und schnurstracks in sein Zimmer, sogar ohne seiner Mutter einen Kuss zu geben. Er begann wie wild zu lernen, Bücher und Papiere waren über das ganze Zimmer ausgebreitet. Sofort nach dem Essen lief er nach oben, ohne dem Fernseher auch nur eines Blickes zu schenken und vergrub sich noch mehr in die Bücher.

Beitrag “Schlecht in Mathe?” weiterlesen »


Diesen Inhalt mit Freunden teilen: