49 Komma 2 Prozent

In der Landtagswahl in Sachsen 2014 wurden am 31. August 2014 die Mitglieder des Sächsischen Landtags für die sechste Legislaturperiode gewählt. Mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten in Sachsen bescheinigen der jetzigen Landesspitze die Unfähigkeit dieses Bundesland zu regieren. Der “Wahlsieger” Stanislaw Tillich (CDU) spricht dennoch von einem “grandiosen Wahlerfolg”!

Von den rund 3,4 Mio. Wahlberechtigten erschienen nur 49,2% an den Wahlurnen. Schon im Vorfeld wurde eine geringe Wahlbeteiligung, angeblich weil der Wahltag auf den letzten Ferientag des Landes Sachsen falle und selbstverständlich wegen des schlechten Wetters, prognostiziert.

Ja, Nee, is klar, mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten sagt NEIN zur Legislative aber die Herrschaften reden trotzdem noch von Wahlsieg. Geht´s noch? Nicht mit gerechnet sind die ungültigen Stimmen, die in der Statistik bislang nicht auftauchen bzw. mit unter “Sonstige” eingerechnet wurden.

Einen guten Beigeschmack findet das Ergebnis auch dann nicht, selbst wenn die NPD den Wiedereinzug in den Landtag mit 4,95% der Stimmen nur knapp verpasste. Die AfD (Alternative für Deutschland), die in der Vergangenheit mit rechten Parolen glänzte, schaffte den Sprung in das sächsische Parlament auf Anhieb mit 9,7%.

Unser Vorläufiges amtliches Endergebnis sieht unter Berücksichtigung der Wahlbeteiligung folgendermaßen aus:

Tja, Herr Tillich, versuchen Sie doch mal anhand dieser Zahlen eine regierungsfähige Koalition mit einem Prozentanteil von mehr als 50 Zählern zu bilden…


Diesen Inhalt mit Freunden teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 ÷ 23 =

Emoticons Smile Grin Sad Surprised Shocked Confused Cool Mad Razz Neutral Wink Lol Red Face Cry Evil Twisted Roll Exclaim Question Idea Coffee Mr Green