Oktoberfest 2014

Am 20. September 2014 ist es wieder soweit. Dann beginnt mit einem kräftigen “O´zapft is” vom Münchner Oberbürgermeister, Dieter Reiter, das größte Volksfest Deutschlands mitten im Herzen von München auf der Theresienwiese (kurz: Die Wiesn) statt. Dieses Schauspiel wiederholt sich 2014 zum 181. mal.

Unser Auslandskorrespondent in München, Holger Mayer, hat ein paar Verhaltensregeln zusammengestellt, damit es nicht zu Aussagen wie: “Saupreiß – japanischer” o.ä. kommt.

Ratgeber zum Verhalten beim Besuch auf dem Oktoberfest:

  • Bestelle nie Spaghetti, Pizza oder Hamburger. Lass dir etwas bringen, das dort immer gekocht wird wie Spofackl, Haxn, Hendl oder oane Leberknödlsuppn und bring das Personal nicht durcheinander, sonst fangst a paar…
  • Mach dich lieber nicht über unsere Vornamen lustig (Xaver, Sepp, Schorsch, Marei, Zenzi, etc.). Wir sind robust gebaut und wennst frech bist, fangst a paar…
  • Bestelle auf keinen Fall ein kleines Bier. Denn Bier, egal welcher Art, ob Helles, Weissbier (nicht Weizenbier), gibt es bei uns nicht in klein. Akzeptiere es einfach, sonst fangst a paar…

  • Wir wissen wo wir herkommen und von wem wir abstammen. Die meisten unserer Mitbürger sind belesener und besser gebildet als der Rest der Menschheit. Bezeichne uns also nie als dumme Hinterwäldler, sonst fangst a paar…
  • Unser Geschäftssinn ist ziemlich gut. BMW, Audi, Siemens, MBB, Dornier, Mannesmann, MAN sind nur einige der Industriegiganten die hier heimisch sind. Und wenn du wirklich glaubst, des wia a bisscherl dumm sand, kunnst a paar fanga…
  • Auch politisch sind wir nicht zu verachten. Zweifle nie an den Fähigkeiten unseres großen Vorsitzenden Horst Seehofer oder noch schlimmer an den Fähigkeiten unseres, leider viel zu früh verstorbenen, aber nie vergessenen FJS (Franz Josef Strauß), sonst fangst a paar…
  • Wir wissen sehr wohl, dass der Föhn nervig sein kann und Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme verursacht. Er bringt aber auch warmes Wetter. Wenn Du damit ein Problem hast, gib dein Geld aus und verschwind, oder Du fangst a paar…
  • Bestelle Weisswürste nie paarweise und schon gar nicht mit Besteck. Iss sie so, wie Gott und König es erwarten, mit den Händen. Wage es nicht scharfen Senf oder Ketchup dazu zu bestellen, sonst fangst a paar…
  • Versuche nie einen bayrischen Akzent zu imitieren, sonst fangst a paar…
  • Erzähle nie wie schön es bei dir zu Hause doch ist, weil es uns nicht interessiert. Viele von uns waren schon im Ausland und haben Städte wie Hamburg, Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Köln, Gelsenkirchen und Hannover besucht und die Narben dieser Besuche kann man heute noch erkennen. Wenn es dir hier nicht gefällt, unsere Flughäfen, Bahnhöfe und Autobahnen sind 7 Tage, 24 Stunden geöffnet. Verschwind lieber, sonst fangst a paar…
  • Ja, natürlich können wir hochdeutsch sprechen. Wir reden aber gerne boarisch, weil wir nicht wie alle anderen klingen wollen. Uns ist auch egal, ob du uns verstehst oder nicht. Wir verstehen uns und das ist die Hauptsache. Besser jetzt den Mund halten, sonst fangst a paar…
  • Wir mögen auch nicht alle den FC Bayern München! Es gibt auch noch andere gute Vereine wie den TSV 1860 München oder die SpVgg Unterhaching. Wir dürfen das. Du nicht, sonst fangst a paar…
  • Jammere uns nicht vor, dass es bei uns am Land noch einfach und teilweise ärmlich ist, sonst fangst a paar bis’t wieda dahoam bist.
  • Falls du ein Alsterwasser (Bier mit Cola oder Limonade) bestellst, brauchst du dich nicht wundern, wenn dir die Bedienung eine grüne dreckige Brühe hinstellt. Wenn du ein Gemisch aus Limo und Bier willst, bestell gefälligst ein Radler (Panache), sonst fangst a paar…
  • Es heisst „Die Mass, die Brezen, die Wiesen, der Butter, das Teller“. Wage es nicht uns zu korrigieren, sonst fangst a paar…
  • Mache dich nie über unser Benehmen oder unsere Art lustig. Wir sagen ‘Grüß Gott’ und ‘Servus’ aus Demut und wissen im tiefsten Herzen, dass der liebe Gott das Paradies in Bayern entstehen ließ, weshalb auch die heilige Maria, unsere Schutzpatronin ist. Wenn dich das stört, fangst a paar… und wirst aus dem Paradies vertrieben werden. Es wäre nicht das erste Mal.
  • Außerdem sind wir keine Landeier, nur weil der Großteil unserer Bevölkerung nicht in Städten wohnt. Wir tun das, weil wir nicht in stinkigen Slums wie Berlin, Frankfurt oder Dortmund leben wollen. Noch einen Ton über unsere gesunde Landluft und du fangst a paar…
  • Wenn du in eine bayrische Wirtschaft zum Essen gehst und alle Tische belegt sind und nur der Tisch am Kamin mit dem Schild „DIEDAHOGGESINDDIEIMMERDAHOGGE“ auffallend leer ist, wage nicht dich dort hinzusetzen, sonst fangst a paar…
  • Zum guten Schluss noch ein Tipp. Wage es nicht nach Bayern zu kommen und uns erzählen zu wollen, wie man Bier trinkt oder wie es zu schmecken hat. Du läufst Gefahr dieses schöne Land in einer Holzkiste zu verlassen nachdem du a paar gefangt hast…

Diesen Inhalt mit Freunden teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 × 1 =

Emoticons Smile Grin Sad Surprised Shocked Confused Cool Mad Razz Neutral Wink Lol Red Face Cry Evil Twisted Roll Exclaim Question Idea Coffee Mr Green