Was wäre Deutschland ohne Ausländer?

Idil Baydar als Jilet Ayse: Deutschland, wir müssen reden!
Toupierte Haare, laute Stimme, “Ghetto-Sprech” und einen fragwürdigen Modestil: Das ist die 18-jährige neuköllner Türkin Jilet Ayse. Das Abziehbild der “Kanakin, die eine große Klappe, aber keinen Job hat, und sich gerne mal mit ihrem Freund prügelt”. Jilet Ayse ist natürlich nur ein Trick: Hinter der Kunstfigur steckt Idil Baydar, Tochter türkischer Einwanderer, ehemalige Waldorfschülerin mit Abitur und Soziologie-Studium.

Beitrag “Was wäre Deutschland ohne Ausländer?” weiterlesen »


Diesen Inhalt mit Freunden teilen: