Kaffee-Satz vom 15.02.2019

„Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.“


Informationen zum Autor

Albert Einstein
* 14. März 1879 in Ulm
† 18. April 1955 in Princeton
war ein theoretischer Physiker. Seine Forschungen zur Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie dem Wesen der Gravitation veränderten maßgeblich das physikalische Weltbild. Er gilt daher als einer der größten Physiker aller Zeiten

Diesen Inhalt mit Freunden teilen:

Stilblüten 46

  • Die Hütten bestehen aus Ästen und Blättern. Zum Schluss wird Kot von den heiligen Kühen darübergebatzt.
  • Eine Null ist nichts und hat keinen Wert. Nur auf den Geldscheinen hat man was von ihr, wenn sie nach einer Zahl auftritt.
  • Ich will, dass alle Menschen in Frieden leben und sich nicht gegenseitig totschießen. Deshalb werde ich auch Kriegsdienst verweigern, wenn ich später einmal gewehrpflichtig bin.
  • Mein kleiner Bruder ist erst drei Jahre alt, aber er wird laufend älter.
  • Meine zukünftige Frau und ich, wir müssen etwas zusammen tun und nicht allein, aber ich bin am meisten Chef.
  • Vor allem junge Männer sind beim Verkehr rücksichtslos. Sie glauben, sie seien die Größten, wenn sie nur schnell sind.
  • Auf dem Standesamt ging es sehr feierlich zu. Während ein älterer Mann im Hintergrund leise orgelte, vollzog der Standesbeamte an meiner Schwester die Ehe.
  • Der Lehrer hat gesagt, er wird alles aus uns rausholen, was in uns steckt. Ja, was haben wir dann noch?
  • Die Inder sehen das Leben als Straf- und Prügelzeit an.
  • Einen richtigen Osterhasen gibt es nämlich gar nicht. Bei uns versteckt mein Vater immer seine Eier.


Diesen Inhalt mit Freunden teilen: