Irish Coffee

Irish Coffee

Irish Coffee, in Irland selbst auch Caife Gaelach respektive Gaelic Coffee genannt, ist ein mit Karamellsirup gesüßter Kaffee mit irischem Whiskey und einer Haube aus leicht geschlagener aber noch flüssiger Sahne. Auf Bar- und Cocktailkarten wird Irish Coffee als Hot Drink geführt.

Bei der klassischen Zubereitung werden zunächst 2 Tee- oder Barlöffel (BL) Zucker in einem speziellen, hitzebeständigen Irish-Coffee-Glas über offener Flamme karamellisiert, sodann etwa 3–4 cl Irish Whiskey hinzugefügt und ebenfalls erwärmt.

In der Gastronomie gibt es eigens angefertigte Spiritusbrenner mit einer Halterung, in der das Glas dabei gedreht werden kann. Alternativ werden Whiskey, Zucker oder Zuckersirup gemeinsam erhitzt und evtl. 1 BL Karamellsirup hinzugefügt. Danach wird mit heißem, starken Kaffee aufgegossen und schließlich halb aufgeschlagene Sahne darauf gegeben. Die Sahne lässt man dabei über einen Löffel auf den Kaffee fließen, so dass sie sich nicht mit diesem vermischt. Dekoriert wird oft mit Raspelschokolade. Irish Coffee wird klassisch ohne Löffel serviert und nicht umgerührt, man schlürft den heißen Kaffee durch die kühle Sahne hindurch.

Zutaten
100 ml irischer Whiskey
4 EL Karamellsirup
250 g Schlagsahne
2 EL Schokoladenraspel (Zartbitter)
400 ml heißer Kaffee

Zubereitung
Whiskey und 4 Esslöffel Sirup in 4 Gläser verteilen, gut verrühren. Sahne schlagen. Kaffee in die Gläser gießen. Sahne vorsichtig darauf geben. 2 Esslöffel Schokoladenraspel darüber streuen. Sofort servieren.


Grafik: Irish Coffee | copyright: Marler | Lizenz: (CC BY-SA 3.0)
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.


Diesen Inhalt mit Freunden teilen: